Wolfgang E.G. Hansal

Wolfgang E.G. Hansal

CEO
Hirtenberger Engineered Surfaces GmbH

Mag. Dr.  Wolfgang Hansal, Jg. 1972, hat Physikalische Chemie an der Universität Wien mit den Schwerpunkten Material- und Werkstoffwissenschaften und Elektrochemie studiert und im Jahr 2001 seine Dissertation auf dem Gebiet der angewandten Elektrochemie abgeschlossen, zu deren Thema er im Jahr 2000 den Nachwuchsforschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik gewonnen hat

Er hat seit 2005 bis heute in zahlreichen von der EU geförderten Projekten zum Thema Oberflächenbearbeitung und -charakterisierung mitgewirkt, und beschäftigt sich bereits seit 1999 mit der Koordination und Leitung von industriellen Forschungsprojekten.

Er arbeitete von Dezember 2000 bis September 2004 als Projekt- und Arbeitsgruppenleiter im Kompetenzzentrum für angewandte Elektrochemie in Wiener Neustadt. Seine Arbeitsgebiete waren die Galvano- und Oberflächentechnik. Im Zuge seiner Tätigkeit beschäftigte er sich intensiv mit der Anbahnung von Kooperationen, dem Know How Transfer von Universitäten zur Industrie, Mitarbeiterschulungen, dem Abschluss von Forschungs- und Entwicklungsverträgen und dem Aufbau internationaler Forschungsnetzwerke. Er hat 2001/02 die Ausbildung zum „Certified Electroplater and Surface Finisher“ der Stufe 3 (CEF-3, AESF) in den USA absolviert, Mit seiner wissenschaftlichen Kollegin und Ehefrau, Fr. Selma Hansal, hat er 2001 und 2002 jeweils einen internationalen Workshop zum Thema Galvanotechnik und Pulsabscheidungen erfolgreich veranstaltet und im Jahr 2006 die bis heute regelmäßig stattfindende Fachtagung „Europäisches Pulse Plating Seminar“ ins Leben gerufen. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher und technischer Publikationen zum Thema Pulsabscheidung und elektrochemischer Oberflächenmodifikation und Gewinner des Niederösterreichischen Innovationspreises 2009 sowie der Heinz Leuze Medaille 2007. Seit 2009 ist er Mitglied der Europäischen Akademie für Oberflächentechnik deren Vorstand er seit 2012 angehört.

Von September 2004 bis heute hat er die wissenschaftliche Leitung und Geschäftsführung der mit Frau Dr. Selma Hansal und Frau Mag. Martina Halmdienst gegründeten Happy Plating GmbH, welche seit 1.1.2016 in die Hirtenberger Engineered Surfaces GmbH (HES) übergangen ist. Schwerpunkte der Forschungsarbeiten in der HES sind insbesondere die Pulsabscheidung von Schichten mit spezieller Funktionalität, die elektrochemische Herstellung von spezifischen Nanowires, die Entwicklung bauteilintegrierter Sensoren, und im Besonderen die elektrochemische Nachbearbeitung additiv gefertigter Bauteile.