Partner

Partnerschaftlich zum Ziel!

Partnerschaftlich zum Ziel

Eine Veranstaltung wie die Industrierobotik 2018 gewinnt durch seine Partner.

Sowohl inhaltliche Kooperationen als auch Sponsoren und Aussteller tragen dazu bei, dass wir für Sie ansprechende und anspruchsvolle Inhalte in einem passenden Ambiente programmieren können. Daher freuen wir uns, Ihnen an dieser Stelle unsere Partner vorstellen zu dürfen.

Gerne senden wir auch Ihnen die Sponsorenunterlagen zu.

Factory

FACTORY ist ein österreichisches Magazin, das ausschließlich für die produzierende Wirtschaft gemacht ist. Monatlich liefert FACTORY Entscheidungsträgern wertvolle und topaktuelle Informationen, die den gesamten Entstehungsprozess eines Produktes betreffen: von Planung und Konstruktion über die Automatisierung der Produktionsanlagen bis hin zur Fertigung und Auslieferung.

FH Technikum Wien

Die FH Technikum Wien ist Österreichs einzige rein technische Fachhochschule. Das Ausbildungsangebot umfasst 13 Bachelor- und 18 Master-Studiengänge, die in Vollzeit, berufsbegleitend und/oder als Fernstudium angeboten werden. Derzeit gibt es an der FHTW 4.000 Studierende und insgesamt hat die FH Technikum Wien bisher mehr als 9.000 AbsolventInnen hervorgebracht. Das Studienangebot ist wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah. Neben einer qualitativ hochwertigen technischen Ausbildung wird auch großer Wert auf wirtschaftliche und persönlichkeitsbildende Fächer gelegt. Sehr gute Kontakte zu und Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie eröffnen den Studierenden bzw. AbsolventInnen beste Karrierechancen. Sowohl in der Lehre als auch in der Forschung steht die Verzahnung von Theorie und Praxis an oberster Stelle.

Omron Electronics GmbH

Die Omron Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Automatisierung, dessen Schlüsseltechnologien Sensorik, Steuerung, Robotik und künstliche Intelligenz sind. Es wurde 1933 gegründet und beschäftigt heute weltweit rund 36.000 Mitarbeiter, die in 117 Ländern Produkte und Dienstleistungen anbieten. Die Geschäftsfelder umfassen ein breites Spektrum, das von der Industrieautomatisierung über Elektronikkomponenten bis hin zu Automobilelektronik, sozialen Infrastruktursystemen sowie Lösungen für das Gesundheitswesen und den Schutz der Umwelt reichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Omron: https://www.industrial.omron.de

FANUC Österreich GmbH

Seit 1956 ist FANUC der Pionier in der Entwicklung von numerischen gesteuerten Anlagen in der Automatisierungsindustrie.  Mit mehr als 261 Niederlassungen weltweit und mehr als 6.300 Mitarbeitern bietet FANUC ein dichtes Netzwerk im Vertrieb,  im technischen Support, bei Forschung & Entwicklung, Logistik sowie in der Kundenbetreuung.

Neben leistungsstarken CNC-Produkten und Industrierobotern für verschiedenste Branchen & Anwendungen bietet FANUC  auch Bearbeitungszentren, Drahterodiermaschinen und vollelektrische Kunststoffspritzgießmaschinen.

Mit diesen fünf Kernproduktgruppen ist FANUC das einzige Unternehmen seiner Branche, dass alle Hauptkomponenten  selbst entwickelt und herstellt. Das Ergebnis ist hervorragende Funktionssicherheit und das Vertrauen von zufriedenen Kunden  aus der ganzen Welt.

Universal Robots GmbH

Universal Robots hat mit seinen leichten, einfach zu programmierenden und flexiblen Roboterarmen die Robotertechnik revolutioniert. Die in Dänemark entwickelten und produzierten Roboter UR3e, UR5e und UR10e automatisieren die Produktion in allen Branchen – selbst in kleinen und mittelständischen Unternehmen, die Automatisierung bislang für unbezahlbar, aufwändig und schwer integrierbar hielten.

Neben den drei kollaborierenden Roboterarmen bietet das Unternehmen mit Universal Robots+ ein einzigartiges Ökosystem, in dem alle denkbaren Applikationen entwickelt werden. Diese innovativen Plug&Play Lösungen werden im online Showroom von Universal Robots+ präsentiert. Dadurch wird Endanwendern eine äußerst einfache und schnelle Installation von Universal Robots Applikationen ermöglicht.

Zusätzlich stellt Universal Robots seinen Anwendern mit dem Online-Schulungsprogramm UR Academy ein kostenloses Angebot zur Verfügung, welches die Grundlagen im Umgang mit den kollaborierenden Leichtbaurobotern praxisnah vermittelt. Ziel des frei verfügbaren Lehrangebots ist es, Berührungsängste gegenüber Automationslösungen sowie Integrationszeiten und -kosten weiter zu senken.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2005 in Odense, Dänemark gegründet. Mittlerweile zählt das Universal Robots zu den weltweiten Markt- und Innovationsführern in puncto Lösungen für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Pilz Ges.m.b.H.

Pilz ist ein international tätiges, innovatives Unternehmen der Automatisierungstechnik. Mit seinen Lösungen schafft Pilz Sicherheit für Mensch, Maschine und Umwelt. Neben dem Stammhaus in Ostfildern bei Stuttgart ist das Familienunternehmen mit über 2.200 Mitarbeitern in 40 Tochtergesellschaften und Niederlassungen auf allen Kontinenten vertreten.

Zu den Produkten des Unternehmens zählen Sensorik, elektronische Überwachungsgeräte, Sicherheitsschaltgeräte, konfigurierbare und programmierbare Steuerungssysteme, Automatisierungslösungen mit Motion Control, Systeme für die industrielle Kommunikation sowie Visualisierungslösungen und Bedienterminals.

Lösungen von Pilz kommen in allen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus zum Einsatz, darunter auch in der Verpackungs- und Automobilindustrie sowie in den Branchen Bahntechnik, Pressen und Windenergie. Die Lösungen sorgen außerdem dafür, dass Gepäckförderanlagen in Flughäfen gefahrlos laufen, Seil- oder Achterbahnen sicher unterwegs sind und gewährleisten den Brandschutz und die Energieversorgung in Gebäuden.

Pilz bietet darüber hinaus weltweit ein umfassendes Dienstleistungsprogramm mit Sicherheitsberatung, Engineering sowie Produktschulungen und Seminare zum Thema Maschinensicherheit.

KWAPIL & CO

Seit der Gründung 1975 ist das Team von Kwapil & Co unter der persönlichen Führung des Elektro-Ingenieurs und Geschäftsführers Kurt Kwapil ständig und sehr erfolgreich bemüht, seinen Kunden perfekte Problemlösungen auf dem Sektor Antriebstechnik rasch und ökonomisch zugänglich zu machen. Dies basiert auf einer Reihe von Verträgen mit namhaften, innovativen Lieferanten, die eine weltweite Marktführerschaft innehaben. Am Anfang stand der Wille – dazu kam die Fähigkeit, die Bedürfnisse des Marktes und jedes einzelnen Kunden genau zu erkennen.

Heute ist „DER ERFOLGSANTRIEB” Ergebnis und Ansporn zugleich: durch individuelle Beratung, partnerschaftliche Geschäftsabwicklung und persönliche Betreuung. Schließlich steht für uns immer der Mensch im Mittelpunkt.

EUCHNER GmbH + Co. KG

Seit mehr als 60 Jahren entwickeln und produzieren wir hochwertige Produkte für den Maschinen- und Anlagenbau. Sicherheit für Mensch, Maschine und Produktionsgut ist hierbei eines unserer wichtigsten Leitmotive.
Schwerpunkt bildet der Bereich der industriellen Sicherheitstechnik. Unsere Sicherheitsschalter und Sicherheitssysteme überwachen Schutztüren und Klappen an Maschinen und Anlagen, helfen Gefahren und Risiken zu minimieren und schützen so zuverlässig Menschen und Prozesse. Darüber hinaus bieten wir ein breites Produktprogramm für die Mensch-Maschine Schnittstelle in Form von Zutrittskontrollsystemen, Handbediengeräte und Joysticks und runden diese mit einer großen Typenvielfalt von Positionsschaltern für die Automation ab.
Immer im Austausch mit unseren Kunden über ihre technischen Herausforderungen, entwickeln wir effiziente und auch außergewöhnliche Lösungen.

ABB AG

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor.

ABB Robotics ist Pionier auf dem Gebiet der industriellen und kollaborativen Robotik sowie für fortschrittliche digitale Servicelösungen. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Industrierobotern sind wir an mehr als 100 Standorten in 53 Ländern aktiv und haben bereit über 400.000 Roboter an Kunden aus verschiedensten Industriebranchen geliefert.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Steigerung ihrer Flexibilität, Effizienz, Sicherheit und Zuverlässigkeit und treiben  gemeinsam mit ihnen die Idee der vernetzten und kollaborativen Fabrik der Zukunft weiter voran.

Weidmüller GmbH

Wussten Sie schon, dass Weidmüller bereits seit 1850 für Leistung, Kompetenz und Zuverlässigkeit steht? Oder dass wir in mehr als 80 Ländern der Welt vertreten sind?

Als erfahrene Experten unterstützen wir unsere Kunden und Partner auf der ganzen Welt mit Produkten, Lösungen und Services im industriellen Umfeld von Energie, Signalen und Daten. Wir sind in ihren Branchen und Märkten zu Hause und kennen die technologischen Herausforderungen von morgen.

So entwickeln wir immer wieder innovative, nachhaltige und wertschöpfende Lösungen für ihre individuellen Anforderungen. Gemeinsam setzen wir Maßstäbe in der Industrial Connectivity.

Let’s connect!

Zimmer GmbH

Die Zimmer Group wurde 1980 durch die Brüder Martin und Günther Zimmer in Rheinau gegründet. Das Unternehmen, das mittlerweile weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und einen Jahresumsatz von rund 150 Millionen Euro verzeichnen kann, hat seine über Jahrzehnte gewachsenen Kompetenzen in sechs schlagkräftigen Technologiebereichen gebündelt: Handhabungstechnik, Dämpfungstechnik, Lineartechnik, Verfahrenstechnik, Maschinentechnik und Systemtechnik. In diesen Technologiebereichen entstehen Produkte mit technologischem Führungsanspruch, die weltweit unter den etablierten Markennamen der Zimmer Group vertrieben werden.

SCHUNK Intec GmbH

Seit 1983 bestimmt SCHUNK die Trends von der Mikromontage bis zum Schwerlasthandling.

Die ersten industrietauglichen Greifer von SCHUNK waren ein Meilenstein in der Montage- und Handhabungsautomation. Seither hat das Unternehmen unzählige bahnbrechende Neu- und Weiterentwicklungen auf den Markt gebracht. Konsequent orientiert an den Anforderungen von Anwendern, Applikationen und Märkten.

Damit entspricht SCHUNK nicht nur den aktuellen Erwartungen hinsichtlich höchster Präzision, Produktivität und Investitionssicherheit, sondern auch schon heute den künftigen Forderungen nach Greifsystemlösungen in der Servicerobotik und der Mensch-Roboter-Kollaboration.

4.000 Standardkomponenten und mehr als 12.000 realisierte Greifsystemlösungen sprechen für sich.

SCHUNK. Weltweit die Nummer 1 in der Greiftechnik!

SICK AG

imverlagSICK ist einer der weltweit führenden Hersteller von Sensoren und Sensorlösungen für industrielle Anwendungen. Das 1946 von Dr.-Ing. e. h. Erwin Sick gegründete Unternehmen mit Stammsitz in Waldkirch im Breisgau nahe Freiburg zählt zu den Technologie- und Marktführern und ist mit mehr als 50 Tochtergesellschaften und Beteiligungen sowie zahlreichen Vertretungen rund um den Globus präsent. Im Geschäftsjahr 2017 beschäftigte SICK knapp 9.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte einen Konzernumsatz von rund 1,5 Mrd. Euro.
SICK Österreich, mit Firmensitz in Wiener Neudorf (NÖ), ist für den gesamten Vertrieb von intelligenten Sensor-Lösungen und Dienstleistungen für die Fabrik-, Logistik- und Prozessautomation in Österreich und 14 weiteren Ländern in Südosteuropa verantwortlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sick.at

KUKA Roboter CEE GmbH

KUKA ist ein international tätiger Automatisierungskonzern mit einem Umsatz von rund 3,5 Mrd. EUR und rund 14.200 Mitarbeitern. Als einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen bietet KUKA den Kunden alles aus einer Hand: Von der Komponente über die Zelle bis hin zur vollautomatisierten Anlage in den Branchen Automotive, Electronics, Consumer Goods, Metallindustrie, Logistics/E-Commerce, Healthcare und Servicerobotik.

Die KUKA Roboter CEE GmbH mit Sitz in Linz, bildet die Zentrale für 10 osteuropäische Länder sowie der Schweiz. Das Produktportfolio beinhaltet die Industrierobotik, Sensitive Robotik sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten über das KUKA College. Weitere Informationen finden Sie unter www.kuka.com.

FILL GmbH

Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus.

Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer.

Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und rund 800 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2017 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von rund 160 Millionen Euro.