08:00 - 09:00 Uhr

Registrierung

13. Oktober 2020

09:00 - 09:40

Eröffnung Future of Manufacturing

13. Oktober 2020

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich und Georg Knill, Präsident der Industriellenvereinigung Österreich eröffnen die Future of Manufacturing!

09:40 Uhr
Begrüßung & Eröffnung Industrierobotik Konferenz

Begrüßung & Eröffnung Industrierobotik Konferenz

Doris Könighofer

Durch den Tag begleitet Sie Doris Könighofer (Chefredakteurin, FACTORY)

09:45 - 10:20
Robotik der Zukunft vs Tech Ethics

Robotik der Zukunft vs Tech Ethics

Dominik Bösl

Robotik, Automatisierung und KI werden die Welt verändern! Unsere Enkelkinder werden als erste Generation R als Robotic Natives aufwachsen. Und wir sind Roboter-Einwanderer - immer noch mit sehr analogem Hintergrund, aber wir werden Zeugen einer großen Veränderung sein - zuerst die Digitalisierung und dann die Automatisierung unserer Welt!

Dominik Bösl mit einer herausragenden Keynote über die Zukunft der Robotik.

10:20 - 10:45 Uhr
Roboter-Integration bei GF Fittings GmbH

Roboter-Integration bei GF Fittings GmbH

Bernhard Dichtl

Roboter sind in produzierenden Betrieben inzwischen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Georg Fischer Fittings GmbH stellte sich der Herausforderung, moderne Roboter in bestehende Anlagen zu integrieren.

Wie das gelang berichtet Ihnen Bernhard Dichtl (Managing Director, Georg Fischer Fittings GmbH)

10:45 - 10:50 Uhr

Pause

13. Oktober 2020

10:50 - 11:15 Uhr
Intelligente Produktionsbetriebe – Warum? Wann? Wie?“

Intelligente Produktionsbetriebe – Warum? Wann? Wie?“

Rassa Seyedi

Ein ungeplanter Abbruch in der Produktion kostet je nach Größe und Komplexität dem Unternehmen bis zu ein paar Millionen Euro pro Stunde. Die Ursachen können in defekten Maschinenteilen oder in ineffizient aufgesetzten Prozessen liegen. Das Ziel ist, die Ursachen rechtzeitig zu beheben und dadurch die Anzahl der ungeplanten Abbrüche zu minimieren. Exponentielle Technologien wie Automation, KI oder Edge Computing spielen dabei eine signifikante Rolle, aber auch das technische und organisatorische Umfeld in einem Unternehmen.

Ein spannender Input von Rassa Seyedi von IBM Global Business Services.

11:15 - 11:40 Uhr
Von Anwendern lernen: Praxisbeispiele mit Cobots

Von Anwendern lernen: Praxisbeispiele mit Cobots

David Scherrer

Ein Roboter, der so flexibel und einfach gestaltet ist, dass wirklich jeder ihn installieren und bedienen kann. Genau das ist, was KMUs in Zeiten unsicherer Lieferketten und Fachkräftemangel benötigen. Kollaborierende Roboter (Cobots) bringen diese Eigenschaften mit sich und sind damit das ideale Werkzeug, um Prozesse schnell und kostengünstig zu optimieren. David Scherrer von Universal Robots präsentiert konkrete Anwendungen bei Endkunden. Vom Metallverarbeiter aus Vorarlberg bis hin zum Elektronikzulieferer in Siegendorf – die Praxisbeispiele führen einmal direkt durch Österreich.

David Scherrer (Business Development Manager, Universal Robots) gemeinsam mit einem bekannten Industrieunternehmen.

11:40 - 11:45 Uhr

Pause

13. Oktober 2020

11:45 - 12:10
Innovation sicher umsetzen: Das 3D-Betondrucksystem Bauminator

Innovation sicher umsetzen: Das 3D-Betondrucksystem Bauminator

Bernhard Buchinger

Beim Einsatz von Industrierobotern sollte Sicherheit groß geschrieben werden. Gefahrenquellen beim Einsatz von Industrierobotern sind sehr vielfältig.

Bernhard Buchinger (Senior Manager Consulting Services Österreich West, Pilz Ges.m.b.H) und Eduard Artner (Baumit GmbH) bringen Ihnen Themen wie CE-Zertifizierung, das Inverkehrbringen in Kanada und die mit Pilz erarbeitete generelle Sicherheitslösung für das neuartige 3D-Betondrucksystem „3D-Bauminator“ näher.

12:10 - 12:35
Effektive Implementierung von kollaborationsfähigen Mensch-Maschine-Arbeitssystemen

Effektive Implementierung von kollaborationsfähigen Mensch-Maschine-Arbeitssystemen

Titanilla Komenda

Mensch-Maschine-Arbeitssysteme sind komplexe Systeme – vor allem, wenn sie die Möglichkeit der direkten Zusammenarbeit im Sinne des Kollaborationsbegriffs ermöglichen. Auf den ersten Blick scheint die Mensch-Roboter-Kollaboration nicht den operativen Unternehmenszielen genüge zu tragen. Titanilla Komenda (Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Montageplanung und Assistenzsysteme, Fraunhofer Austria Research GmbH) präsentiert Ihnen wesentliche Stellschrauben in diesem komplexen System und zeigt Ihnen, wie Sie vielleicht dennoch Potenziale der Mensch-Roboter-Kollaboration für Ihr Unternehmen nutzen können.

12:35 - 12:50 Uhr

Mittagspause

13. Oktober 2020

12:50 - 13:15 Uhr
Virtuelle Technologien in der Robotik

Virtuelle Technologien in der Robotik

Erich Markl

Im Vortrag wird es darum gehen, wie virtuelle Technologien wie Augmented/Mixed/Virtual Reality in der Industrierobotik aus Use Cases Business Cases generieren können. Dabei geht es um Einsatzszenarien in denen digitale Modelle kombiniert mit realen Applikationen für die Generierung von Mehrwerten in der Robotik genutzt werden können. Der Bogen spannt sich von Einsatz in der Lehre bzw. Ausbildung über virtuelle Produktentwicklung bis hin zur virtuellen Inbetriebnahme immer im Spannungsfeld zwischen Forschung und Industrie.

Erich Markl und Horst Orsolits (FH Technikum Wien)
Dario Stojicic, ABB AG

13:15 - 13:40 Uhr
Mobile und kollaborative Robotik

Mobile und kollaborative Robotik

Jürgen Holzapfel-Epstein

„Zukunftsweisende Roboterlösungen für Ihre Anforderungen an die Digitalisierung Ihres Unternehmens! Entdecken Sie gemeinsam mit Herrn Holzapfel-Epstein, Business Development Manager Robotics, die innovative Zusammenarbeit von mobiler und kollaborativer Robotik von Omron!“

13:40 - 13:45 Uhr

Pause

13. Oktober 2020

13:45 - 14:15 Uhr
Berührungslose Greifersysteme für hochempfindliche Komponenten

Berührungslose Greifersysteme für hochempfindliche Komponenten

Marcel Schuck

Konventionelle Robotergreifer stoßen bei kleinen und empfindlichen Objekten (Halbleiter, Mikromechanik, Optikkomponenten) an ihre Grenzen, wodurch die Automatisierung der zugehörigen Prozesse erheblich erschwert wird. Mittels der von No-Touch Robotics entwickelten innovativen Greifertechnologie können solche Objekte beschädigungs- und kontaminationsfrei gegriffen und manipuliert werden ohne sie zu berühren.

Marcel Schuck (Pioneer Fellow der ETH Zürich sowie Mitgründer und CEO von No-Touch Robotics)

HURRY UP! SICHERN SIE SICH IHREN PLATZ

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN

* indicates required